nachhaltig Zähne putzen – auch deine Zähne mögen es grün

Die richtige Zahnpasta zu finden ist nicht immer leicht, die einen empfehlen dies, die nächsten Zahnärzte jenes… doch eigentlich brauchen unsere Zähne nur eines, pflege …

Daher liebe ich mein neues Rezept.. es erfrischt (durch die Minze), reinigt (das erledigt das Natron), desinfiziert (dasmacht das Kokosöl für euch) und pflegt ganz nebenbei noch euer Zahnfleisch (das passiert auch durch das Kokosöl).

Alle guten Dinge sind 3… also schmelzt schnell 4-5 EL Kokosöl in einem Wasserbad am Herd und rührt 2-3 EL Natron unter das Öl, bis eine homogene Masse entsteht. Zum Schluss noch 10 Tropfen vom Minzöl dazu und ab in ein kleines Gläschen damit.

Wenn die Masse erhärtet ist es wichtig, dass ihr immer wieder umrührt, damit es sich nicht trennt.

FERTIG 🙂 also ran an die Zahnbürsten!!! Aus hygienischen Gründen empfehle ich euch, nicht direkt mit der Zahnbürste in das Glas zu tunken, nehmt lieber einen kleinen Löffel, Spachtel oder so…

Ach ja noch kurz zur Rezeptur: Ihr könnt eure Zahnpasta natürlich ganz individuel verfeinern. Ich bin ein großer Fan von Birkenzucker. Dieser stärkt nicht nur den Zahnschmelz und fördert die Reminalisierung, sondern wirkt der Kariesbildung entgegen, da es die kariogenen Bakterien verdrängt. Birkenzucker, auch Xylitol genannt, wird aus diesem Grund sehr häufig in zahnreinigenden Kaugummis oder aber auch in herkömmlichen Zahnpastas verwendet. Ganz nebenbei schmeckt es natürlich süßlich, was für Kinder das Zähne putzen erleichtert 😉

Bevor ich es vergesse, dieses Rezept ist außerdem basisch –

Ihr tut also ganz nebenbei 2 x täglich etwas für euren Säure-Basen-Haushalt 🙂

Wer noch mehr über dieses Thema wissen möchte, einfach fragen !